Zum Hauptinhalt springen
Logo von Startup City Hamburg
© HIP

Hamburgs erste Adresse für Startups aus der Gesundheitsbranche ist der Health Innovation Port (HIP). Der Coworking Space wurde von der Techniker Krankenkasse (TK), dem Medizintechnikunternehmen Philips und der Stadt Hamburg gegründet und ist auch regelmäßig Schauplatz von Veranstaltungen. Eine davon ist der Pitch um den HIP Innovationspreis, für den sich Startups noch bis zum 1. September bewerben können.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Geschäftsmodell, das sowohl ein Thema aus dem Gesundheitsbereich anspricht als auch eine Nachhaltigkeitskomponente enthält. Dabei ist der Begriff weit gefasst, eine gute Orientierung bieten in jedem Fall die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Ziel 3 ist dabei explizit als „Gesundheit und Wohlergehen für alle Menschen jeden Alters“ definiert.

Der Nachhaltigkeitsaspekt der Geschäftsidee gehört also in jede Bewerbung, die in Form eines Pitchdecks abzugeben ist. Weitere wichtige Punkte sind:

  • Stand der Wissenschaft und Technik – Was ist die Technologie?

  • Gründungsteam

  • Marktgröße

  • Zielgruppe

  • Anwendungsbereich

  • Mitbewerber und die Abgrenzung von ihnen

  • Ziele und Pläne

  • Finanzierungsstatus

Euer Pitchdeck schickt ihr bis zum 1. September per Mail an healthinnovationport@philips.com. Das Finale findet dann am 29. September im HIP ab. Den Finalisten bieten sich hilfreiche Kontakte zu Investor:innen und Entscheider:innen aus der Gesundheitsbranche. Eventpartner sind neben den HIP-Gründungsmitgliedern Asklepios, AsreaZeneca, die apoBank, der High-Tech Gründerfonds und die Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH. Dem Gewinnerteam winken attraktive Sachpreise, unter anderem eine Mitgliedschaft im Health Innovation Port.


Autor

Startup City Hamburg

Auf Startup City Hamburg findest du Hamburgs inspirierendes Startup-Ökosystem an einem Ort!


Artikel teilen

  • The link to this article has been copied to the clipboard